Die Pfarrkirche St. Leonhard

In gotischem Stil erbaut, vollendet und eingeweiht im Jahre 1479.
Laut Überlieferung hat der letzte

Görzer Graf Leonhard

+1500 (Sommersitz: Schloß Heinfels),
den Bau tatkräftig unterstützt.

Der mächtige Hochaltar stammt aus den
Jahren 1761-1763.
Spätklassizistische Umgestaltung um 1830.

Die 22 Gewölbebilder stammen vom
Kötschacher Maler
Christof Brandstätter dem J. oder Ä.