uniceflog  kfg

40 Jahre Chor Hollbruck

40 Jahr Chor Hollbruck

„Titla“ mit dieser Ermutigung von Eltern, Bekannten und Freunden begannen 1979 junge Menschen in der Hollbrucker Kirche zu singen. In den vergangenen vierzig Jahren hat der Jugendchor und spätere Chor Hollbruck bei unzählig vielen Festen und Anlässen in Hollbruck und darüber hinaus gesungen. Beim Festgottesdienst mit Pfarrer Cons. Anton Kofler anlässlich des Patroziniums Maria Heimsuchung wurde für diese 40 Jahre gedankt. Als „Geburtstagsüberraschung“ gab es für die Chormitglieder eine Dankesurkunde von Bischof Hermann Glettler sowie ein Geburtstagsbild von Hans Salcher.

In einem eigens errichteten Festzelt feierte der Chor mit Dorfbewohnern, Kirchenbesuchern, Bekannten und Freunden aus nah und fern sein Jubiläum. Dabei spielten die Kartitscher Böhmischen auf. Kulinarisch verwöhnten Heinz und sein Team vom Gasthof Dorfberg und der Chor Hollbruck. Für Kinder gab es Spiel und Spaß.

Ein großer Dank an alle Unterstützer, fleißigen Helfer, den Niggilan- und Kuchenbäckerinnen und besonders Christl Hofer für die Zurverfügungstellung des Festplatzes.

„Hollbruck möge mit diesem Chor auch weiterhin ein Ort des Zusammenhalts und der Gemeinschaft, ein Ort des Betens, Singens, Feierns, ein Ort des Segens, ein „Gnadenort“ sein“ sagte Mag. Christian Sint in seiner Festpredigt.

P1240245

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok